0

Ringana 

Bereits 2017 traf ich zum ersten Mal auf Ringana. Mir wurden Produktproben geschenkt, u.a. Boost, dem Sportgetränkepulver von Ringana. Boost testete ich zum ersten Mal im Früühsommer 2017, als ich auf meine Saisoneinstiegsvelorunde ging: 80km mit 1500Hm (am Stück) im Berner Oberland - Interlaken - Grindelwald - Grosse Scheidegg - Meiringen - Brienz - Interlaken. Bisher bekam ich jedes (!) Mal spätestens in Brienz einen Hungerast. Meistens hielt ich dort an, um eine Pizza zu essen und damit irgendwie noch um den Brienzersee zu kommen. 2017 trat ich völlig ausser Form an, aber mit 2 Päckchen Boost in den Flaschen. Resultat: KEIN Hungerast! Das war genug, um mich zu überzeugen. Weitere Tests folgten 2019 beim Trekking in Nepal.

 

Mein Hauptanliegen mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel liegt jedoch in der Stärkung meines Immunsystems. Hier geht es nicht nur darum, weniger grippale Infekte zu bekommen; es geht auch um gravierendere Krankheiten, wie z.B. Krebs, die schwache Immunsysteme natürlich einfacher besiegen können.

Nach dem Langzeittest von Lifeplus (Daily BioBasics) Juni 2018 bis Januar 2019, setzte ich Lifeplus ab und begann Ringana antiox zu nehmen, um dessen Auswirkung zu testen. Leider merkte ich hier keinerlei Auswirkungen und setzte es wieder ab.

Im April 2019 testete ich Boost beim Trekking in Nepal hardcore. Wir wanderten bis zu 10 Stunden am Tag . Unser Manaslu Circuit Trek dauerte 10 tag. Wir liefen in der Zeit 150km mit unzähligen Höhhenmetern. Ich schleppte mein Gepäck (16/17kg) tagtäglich. Der tiefste Punkt lag auf 700m, der höchste auf 5106m. Ich teste 3 Sportprodukte: reines Wasser, die High5 Tabletten und Boost. Ich wechselte ab an den verschiedenen Tagen. Es war definitiv bemerkbar , dass ich an den Tagen müde wurde, als ich nur Wasser trank. High5 half besser durchzukommen. An den Tagen, an den ich Boost zu mir nahm ((an den besonders harten und langen Tagen), spürte ich einen riesigen Unterschied. Ich hatte keinerlei Leistungseinbrüche. Nach Nepal bestellte ich mir eine Vorratspackung und werde in Zukunft ausschliesslich auf Boost zurück greifen bei langen Trainingseinheiten. 

Das Besondere an Ringana Produkten ist, dass sie zu 100% aus Obst und Gemüse gewonnen werden. Entsprechend sind die darin enthaltenen Vitamine deutlich niedriger dosiert als bei Lifeplus, wo zusätzlich zu natürlichen Inhaltsstoffen synthetische Vitamine und Mineralien beigemischt sind, um höhere Dosierungen zu erzielen. Allerdings sind Ringana Produkte deutlich teurer als die Produkte anderer Marken.

Wer Boost oder andere Ringana Produkte ausprobieren will: Gebt bei Eurer Bestellung einfach meinen Namen oder meine Partnernummer 1511405 an. Auch Ringana vertreibt über multi-level Marketing. Das System ist anders als bei Lifeplus. Man muss keinen monatlichen Mindestbestellwert haben, um provisionsberechtigt zu sein und auf der ersten (direkten) Empfehlungsstufe bekommt man z.B. direkt 25% Provision. Wer Fragen hat Ringana hat, einfach eine Email schreiben.